Alles eine Frage der Moral?

Die WALDVIERTEL AKADEMIE feiert heuer ein ganz besonderes Jubiläum: Bereits seit 40 Jahren gelingt es, historisch und tagespolitisch aktuelle Themen unter maßgeblicher Bürgerbeteiligung zu behandeln, den sonst Sprachlosen, den vielen Ungefragten der Gesellschaft die Chance zu geben, ihre Bedürfnisse zu artikulieren und ihre Vorstellungen und Ideen einzubringen. Im Jubiläumsjahr beschäftigt sich die WALDVIERTEL AKADEMIE mit dem Thema „Moral“ und veranstaltet als Höhepunkt des Jahres von 29. August bis 1. September 2024 die 40. Internationalen Sommergespräche in Weitra und Umgebung.

Jahresthema: Alles eine Frage der Moral?

Alles eine Frage der Moral? 1

Das Schwingen der Moralkeule ist zum Volkssport geworden. Seinem Gegenüber vorzuwerfen, moralisch schlecht zu handeln, gehört heutzutage fast zum guten Ton: In der Politik ebenso wie in der Wirtschaft, im Arbeitsleben genauso wie im Alltag. Aber wer sagt eigentlich – um es mit einem Buchtitel des Philosophen Peter Kampits auszudrücken – „was gut und was böse ist“?

Moral bezeichnet all jene Werte und Regeln, die in einer Gesellschaft allgemein anerkannt sind. Moralisches Handeln gehört zu den Grundpfeilern unseres Zusammenlebens und ist so etwas wie der oft zitierte „Kitt der Gesellschaft“. Und während sich in Umfragen weltweit die Befragten um eben den Verfall dieser Werte und Moral sorgen, belegen wissenschaftliche Untersuchungen etwas anderes. Zum einen zeigt eine Studie der Columbia University in New York, dass Befragte zu allen Zeiten annahmen, dass ihre Mitmenschen weniger moralisch seien als in früheren Zeiten, zum anderen gibt es genügend universelle Werte, die tatsächlich alle Menschen miteinander teilen und die seit tausenden von Jahren ihre Gültigkeit besitzen.

Aber ist wirklich alles eine Frage der Moral? Können wir uns auch 2024, in sich stetig wandelnden Zeiten, auf gemeinsame Werte und Überzeugungen verständigen? In einer Welt, die politisch und gesellschaftlich zunehmend auseinanderdriftet und neue Grenzen auslotet? Welche Rolle spielt moralisches Handeln in der Politik, in der Wirtschaft, in der Wissenschaft, im Arbeitsleben oder im Alltag? Können wir überhaupt wissen, was „das Richtige“ ist oder benötigen wir neue Normen, um unser Zusammenleben zu gestalten? Und wird die künstliche Intelligenz dies alles in Frage stellen? All diese Themen und noch viele mehr stellt die WALDVIERTEL AKADEMIE heuer in den Mittelpunkt der Diskussion.

Relaunch und Veranstaltungen 2024

Im Zuge des Jubiläums modernisierte die WALDVIERTEL AKADEMIE ihr Logo und lädt heuer ganz besondere Gäste zu den Veranstaltungen ein. Für das diesjährige Programm konnten bereits einige Veranstaltungen fixiert und viele Referent:innen gewonnen werden. Matthias Beck, Tamara Ehs, Franz Fischler, Andrea Grimm, Irmgard Griss, Harald Hauke, Johannes Huber, Bernd Marin, Manfred Matzka, Erika Pluhar und Matthias Schickhofer sind unter anderen bei den Veranstaltungen der WALDVIERTEL AKADEMIE 2024 mit dabei. Bald gibt es auch wieder den Jahresfolder mit allen geplanten Aktivitäten im heurigen Jahr.

Erstmals steuerlich absetzbar!

Im Freundeskreis der WALDVIERTEL AKADEMIE versammeln sich interessierte Menschen, um exklusive Angebote zu genießen und den Austausch zwischen Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft zu fördern. Werden Sie jetzt auch Teil dieses ausgewählten Kreises! Mitglieder zahlen 30 € jährlich, Freunde sind mit 70 € jährlich dabei und Förderer spenden 140 € jährlich. Wenn Sie bei der Überweisung Ihr Geburtsdatum angeben, kann ein Teil Ihrer Spende im Zuge des Steuerausgleichs berücksichtigt und vom Finanzamt zurückgeholt werden. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne unter 02842/53737 und office@waldviertelakademie.at zur Verfügung.

 

Beitrag teilen via...

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Kommende Veranstaltungen

Werden Sie Mitglied!

Bild

Unser Newsletter