Enormer Kompetenzgewinn

Im Rahmen der Waldviertler Vorlesungen organisierten wir am Mittwoch, den 31. März gemeinsam mit der IMC Fachhochschule Krems den Onlinevortrag „Mobiles Arbeiten & Digitalisierung“, der live auf unserem YouTube Kanal „waldviertel.akademie“ mitverfolgt werden konnte.

Michael Bartz von der IMC Fachhochschule Krems ist sich sicher, dass der Fortschritt durch die Corona-Krise enorm ist: Die gewonnene Qualifikation erfordert normalerweise drei bis fünf Jahre betriebliche Investition. Kompetenzgewinne haben vor allem bei der Kommunikation, Zusammenarbeit und Führung auf Distanz sowie der Nutzung digitaler Werkzeuge stattgefunden. Bartz verwies auch auf sein neues Buch „Hybrides Arbeiten & Digitalisierung“. Es gibt zudem gute Gründe, das neue Agilitätsniveau im Betrieb nachhaltig zu verankern. Wie das gelingen kann, ist beim aufgezeichneten Livestream nachhörbar. Hier klicken!

„Sowohl als Arbeitnehmer als auch als Arbeitgeber brauchen wir jetzt eine Handlungsanleitung, wie es mit dem mobilen Arbeiten weitergeht. Hier ist Homeoffice ein ganz wichtiges Thema“, ist sich Ernst Wurz, unser Vorsitzender  sicher und zieht zufrieden Bilanz über die bereits dritte Onlineveranstaltung zum Jahresthema „Der geforderte Mensch – Zeit, neue Wege zu gehen“.

Die Vorlesung fand in Kooperation mit der IMC FH Krems, dem Wirtschaftsforum Waldviertel und der Industriellenvereinigung Niederösterreich und mit freundlicher Unterstützung durch die Arbeiterkammer Niederösterreich, die Wirtschaftskammer Niederösterreich, den Steuerberater Mag. iur. Hanno Wobisch, die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien und das Land Niederösterreich statt.

Beitrag teilen via...

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Kommende Veranstaltungen

Werden Sie Mitglied!

Bild

Unser Newsletter

X
X