Sommergespräche eröffnet

Unter dem Thema „ZeitenWende. WendeZeit. Warum das Jahr 2020 wegweisend für Europa ist“ ging die Eröffnung der 36. Internationalen Sommergespräche der WALDVIERTEL AKADEMIE trotz der Pandemie mit einem durchdachten Sicherheitskonzepts erfolgreich über die Bühne.

Bei der Planung im Herbst 2019 war COVID-19 noch kein Thema. Mit den Auswirkungen der Pandemie und den Einschränkungen im öffentlichen Leben hätte unser diesjähriges Jahresthema nicht treffender sein können. „Die WALDVIERTEL AKADEMIE trifft damit ins Zentrum eines gemeinsamen Gefühls“, so Bundespräsident Van der Bellen, der mittels Videogrußbotschaft an der  Eröffnung teilnahm. Dass wir die Chancen und Möglichkeiten erkennen müssen, die der Krise innewohnen, betonte Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die ebenfalls eine Video-Botschaft übermittelte.

Unser diesjährige Eröffnungsredner Matthias Strolz begeisterte mit Humor, Leidenschaft und Temperament. Indem er die Krise als „Hebamme für das Neue“ bezeichnete, unterstrich er eine seiner Kernaussagen „Die Irritation ist die Mutter der Innovation“. Damit schuf er einen positiven Blick in die Zukunft, die viele Türen bereithalten wird. Laut Strolz gibt es kein menschliches Leben ohne Krisen, sie gehören dazu. Wir werden wachsen – gemeinsam mit der Krise.

Die offizielle Eröffnung im Namen der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner führte Landtagsabgeordnete Margit Göll durch. Sie zeigte sich, ob der großen Relevanz des Themas, sehr erfreut und bedankte sich zum Abschluss bei der WALDVIERTEL AKADEMIE.

Sommergespräche eröffnet 1

Beitrag teilen via...

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Kommende Veranstaltungen

Werden Sie Mitglied!

Bild

Unser Newsletter

X
X