November, 2020

02Nov19:00Online-EventMedien und Journalismus im 21. Jahrhundert.Wie kommunizieren wir heute?Art der Veranstaltung:Podiumsdiskussion

Veranstaltungsinformationen

 


Diese Veranstaltung findet als Live-Onlineveranstaltung statt!

Klicken Sie hier, um am 2. November ab 19:00 Uhr dabei zu sein!


 

Unsere Kommunikation hat sich drastisch verändert

Vor dem Aufkommen der digitalen Medien war der Journalismus zweifellos die zentrale Grundlage für informiertes Entscheiden und gesellschaftliche Meinungsbildung, vermittelt über Presse, Rundfunk und TV. Einige Journalisten entschieden weitgehend darüber, welche Themen in den öffentlichen Diskurs eingingen. Dieses Monopol haben Presse & Co eingebüßt.

Die Grenzen zwischen tatsächlichem Journalismus und Kommunikation von Laien verschwimmen, jeder und jede Einzelne kann heutzutage seine Meinung öffentlich im Netz publizieren. Durch die sozialen Netzwerke hat sich auch die Art der Kommunikation und die Verwendung der Sprache drastisch verändert.

Was bedeutet das für den Journalismus und uns als Mediennutzer? Wie informieren wir uns richtig und welchen Stellenwert hat Sprache in unserem Alltag? Darüber wird ein hochkarätiges Podium diskutieren.

Podiumsdiskussion:

  • Golli Marboe, Journalist, Medienexperte, Verein zur Förderung eines selbstbestimmten Umgangs mit Medien, Wien
  • Dr. Corinna Milborn, Journalistin, Infodirektorin Puls 4 TV GmbH & Co KG, Wien
  • Dr. DDR. h.c. Ruth Wodak, Sprachwissenschafterin, emeritierte Professorin an der Universität Wien und der Lancaster University (GB)

Moderation: Thomas Samhaber

Hier gelangen Sie am 2. November um 19:00 Uhr zum Livestream!

Mit freundlicher Unterstützung durch die Raiffeisenbank Zwettl, die Stadtgemeinde Zwettl und das Land Niederösterreich.

Beginnzeit

(Montag) 19:00

Schreibe einen Kommentar

X
X