Leaving no one behind – Anspruch und Wirklichkeit der Sustainable Development Goals

Roman Mesicek

In Kooperation mit der IMC Fachhochschule Krems veranstaltete die WALDVIERTEL AKADEMIE am 4. Oktober in der Wirtschaftsakademie Zwettl die Waldviertler Vorlesung „Leaving no one behind – Anspruch und Wirklichkeit der Sustainable Development Goals“ mit Prof. (FH) DI Roman Mesicek. Er ist seit zehn Jahren Leiter des Masterstudiengangs für Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement und Nachhaltigkeitskoordinator an der IMC Fachhochschule Krems.

Die Sustainable Development Goals, also die nachhaltigen Entwicklungsziele, waren das Thema des Abends und Roman Mesicek brachte in seinem Vortrag näher, was hinter diesem Begriff der Vereinten Nationen steckt, und präsentierte die 17 Ziele, die 2015 beschlossen wurden und bis 2030 umgesetzt werden sollen. Viele Interessierte lauschten seinem Vortrag und beteiligten sich am Ende an der Diskussion.

Die Besucher*innen in der Wirtschaftsakademie in Zwettl konnten sich im Anschluss mit dem Referenten bei einem Getränk austauschen. Mit freundlicher Unterstützung der Stadtgemeinde Zwettl, der Waldviertler Sparkasse Bank AG und dem Land Niederösterreich ging die Veranstaltung erfolgreich über die Bühne.

Leaving no one behind - Anspruch und Wirklichkeit der Sustainable Development Goals 1

Gabriele Litschauer, Herbert Kolinsky, Selina Kolinsky, Vorsitzender-Stellvertreterin Martina Kainz, Referent Roman Mesicek, Mattheo Steindl, Christoph Steindl und Direktorin der Wirtschaftsakademie Martina Dorfinger bei der Vorlesung „Leaving no one behind“.

Beitrag teilen via...

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Kommende Veranstaltungen

Werden Sie Mitglied!

Bild

Unser Newsletter

X
X