Nachruf für Erhard BUSEK

Copyright: Manca Juvan

25. März 1941 – 13. März 2022

Erhard BUSEK ist überraschend am Sonntag verstorben. Der ÖVP-Politiker war ein politischer Trendsetter und ein liberaler, katholischer Intellektueller. Er inszenierte – als bunter Vogel – mit der Grätzl-Revitalisierung und dem Wiener Stadtfest Kultur in der Stadt und wurde so Geburtshelfer für das Donauinselfest.

Auch außenpolitisch stand BUSEK frühzeitig auf der richtigen Seite. Seine Passion galt Mitteleuropa. Früh knüpfte er Kontakte zur Opposition hinter dem Eisernen Vorhang und unterstützte Regimekritiker. In der heimischen Politik war BUSEK maßgeblich an den EU-Beitrittsverhandlungen und der Volksabstimmung beteiligt. Österreichs EU-Mitgliedschaft ist auch sein Verdienst; so auch die Osterweiterung der EU.

Erhard BUSEK war auch ein Wegbegleiter der WALDVIERTEL AKADEMIE, er war mehrfach begeisternder Referent bei unseren Veranstaltungen.

Wir werden Erhard BUSEK und seinem geistigen Erbe ein ehrendes Andenken bewahren.

Beitrag teilen via...

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Kommende Veranstaltungen

Werden Sie Mitglied!

Bild

Unser Newsletter

X
X